Feel free to comment in English as well!

Sonntag, 16. Februar 2014

Charleston A4 Folder with Rings



Seit August verwende ich sowohl für die beruflichen als auch für die privaten Termine nur noch das Personal-Format mit den verschiedenen Kalendern, wie ich es hier im "Set-Up" beschrieben habe.

Für ausführliche Notizen bei Konferenzen oder Seminaren greife ich aber nach wie vor auf das Din A4 Format  zurück. Die Mitschriften werden dann in klassischen Aktenordnern archiviert.
Damit ich nicht immer mit einer Papp-Mappe oder gleich mit meiner großen Aktentasche zu solchen Terminen erscheine, hatte ich mir vor langer Zeit schon einen A4 Folder von Filofax zugelegt, den Domino A4 Folder mit Zip:



Er ist sehr zweckmäßig, aber für mich, den Lederfreak, einfach nicht edel genug...  ;-O


Selbst die ledernen A4 Folder von Filofax gefielen mir irgendwie nicht so recht...

Dann weckte der letztes Jahr neu erschienene Charleston meine Aufmerksamkeit - leider war er mir zum Ausprobieren zu teuer...
Zu meinem Glück war Filofax Italien so freundlich, alle Charleston Folder um 50% zu reduzieren...
Damit ich nicht nur einen Block unterkriege, sondern evtl. auch noch mehr Unterlagen oder Bücher, entschied ich mich nicht nur für einen Folder, sondern für die etwas größere Variante - einen Folder mit Ringmechanik, der durch seine herausschiebbaren Griffe auch als schmale Aktentasche dienen kann...


Ein absoluter Allrounder, und dazu noch weiblich elegant, wie ich finde!


In der linken Innenseite befindet sich, kaum sichtbar, eine Tasche über die gesamte Höhe, sehr gut für A4 Unterlagen geeignet.





Die Ringmechanik lässt sich herausnehmen - sie ist allerdings kein separater Organizer, wie wir das von den Gillio Mia Caras her kennen.




Diese Mechanik macht den Folder entweder zu einem normalen A4 Organizer...







... oder dieser ist ohne sie als komfortabler Folder zu verwenden:



Dies ist die Option, die ich vermutlich meistens nutzen werde - und schon genutzt habe. dabei verwende ich anstelle des mitgelieferten Blocks lieber einen Spiralblock, den ich wie ein Heft verwenden kann, bis die Mitschriften dann abgeheftet werden.

Das Leder macht einen sehr edlen und qualitativ hochwertigen Eindruck - ich kann den Charleston nur empfehlen!





Mittwoch, 12. Februar 2014

Snake

Darf ich euch "Snake" vorstellen?
Meine neue Gillio-Schönheit aus dem Hause Luxecadeautjes...



Ein wunderschönes Luxusmodell, dessen Farbe wieder schwer auf Fotos einzufangen ist... Braun, Grau, Aubergine... von allem etwas...
Das Kroko geprägte Leder ist matt, aber nicht so "kalkig", wie wir es von den Coco Matt Compagnas her kennen.


...sehr geheimnisvoll irgendwie... in ihrem grünen Staubbeutel...



Innen die uns wohlbekannte Compagna Innenaufteilung mit dem wunderschönen edlen Leder Fly-Leaf...
... bei dem die KrokoPrägung auf der weichen Rückseite schön erscheint.

Dieser wurde übrigens mit dem mattsilbernen Stift geliefert...












Ganz klar, ich bin eingezogen...



Ein weiterer Gillio Compagna zum Verlieben... passend zum Valentinstag!  <3

Samstag, 8. Februar 2014

Mia Cara - der Name ist Programm

Meine Teure - ja, das ist schon in jeder Hinsicht der passende Name für das Luxus-Modell von Gillio Firenze, die Mia Cara.
Auch ich bin inzwischen ihrem ganz besonderen Charme erlegen... zunächst (merkt euch dieses "zunächst" ;-)  ) im Pocket-Format:


Und weil dieses herrliche Epoca Dunkelbraun immer irgendwie an Schokolade erinnert, die Mia so schnuckelig klein ist (für einen Pocket eigentlich nicht...), heißt sie "Praline"!


Herrlich, jedes Mal wieder dieser Moment beim Auspacken...


Verwendet wird sie nun als Geldbörse, mit einigen Notizblättern im Organizerteil, sowie zusätzlichen Kartenhüllen. (Vielleicht wird es mal noch einen Post zum Layout geben...)


Perfekt im Team sowohl mit Tiffany, meinem Cream / Darkbrown Compagna ...


 ... als auch mit Nougat, meinem Darkbrowm Compagna.



Freitag, 7. Februar 2014

Congo - der Mulberry unter den Gillios

Heute möchte ich euch einen Gillio Compagna vorstellen, der die Compagna typische Aufteilung hat, die ich so liebe, aber vom Leder her eine andere Qualität aufweist - er erinnert mich an die Mulberry Congo Leder Organizer - daher auch sein Name: Congo


Das Tolle an diesem Leder: Es ist weder matt noch glänzend (vielleicht ein wenig ähnlich dem Osterley), fühlt sich superweich an, ist squishy wie eben ein Gillio Compagna und hat einen traumhaft edlen Braunton!
Diesen wunderschönen Organizer verdanke ich Victor von Luxecadeautjes
 (Many thanks to you, Victor, for your neverending patience! :-) )
- ein Laden, in den ich sooo gerne mal schauen möchte - seht euch dieses traumhafte bis oben hin gefüllte Regal an:

With friendly permission of "luxecadeautjes.nl"
Obwohl ein Gillio, kam Congo in der wunderschönen alten Gigliodoro-Box und der grünen Dustbag an.


 Herrlich... seufz!
















Noch ein Blick ins Innere:



Die Ringe sind matt, und zwar matter, als ich sie bisher kannte - sehr edel:


Natürlich bin ich gleich glücklich eingezogen...


Ein wunderschöner, besonderer Gillio Compagna -
umso mehr, als Eelke von Luxecadeautjes mir mitteilte, dass nur zwei davon hergestellt wurden...