Feel free to comment in English as well!

Montag, 2. September 2013

Siena Cinnamon A5

Der Siena ist ursprünglich das Modell, was mich zu Filofax gebracht hat. Damals befand ich mich ja noch in der Pocketgröße und nutzte tempus oder auch mal Moleskine.
Lange Zeit schlich ich auf der Filofax-Homepage um den Pocket Siena in Espresso herum (in Cinnamon gab es diesen ja leider nicht bzw. nicht mehr), nur war er mir viel zu teuer.
Ich träumte von seinem herrlich weichen Leder, ohne jemals einen befühlt zu haben. Aber er sah einfach auf den Bildern so schön knautschig-kuschelig aus...
Schließlich war Filofax Italien so freundlich, den Siena stark reduziert anzubieten und ich schlug zu:
Aussehen: eine Eins - ok, sagen wir Zwei (Eins wäre in der Farbe Zimt gewesen...)
Anfassen: hm, naja... mangelhaft :-(

Das Leder fühlte sich rau an. Ich will nicht sagen wie feines Schmirgelpapier... aber irgendwie ging es schon in diese Richtung.
Ich zog ein und wieder aus... dann kam die Malden-Ära, seufz!

In München im Karstadt nahm ich letztes Jahr mal wieder einen Siena in die Hand, in Personal, sie hatten den um die Hälfte reduziert - ein Auslaufmodell.
Es waren noch zwei Exemplare da und, oh Wunder: Der Eine fühlte sich an wie mein damaliger Siena Pocket und der Andere... seufz... war ein Handschmeichler erster Güte... wie Samt.
Jaaaa, SO hatte ich mir ursprünglich den Siena vorgestellt!!!
Gekauft habe ich ihn dann allerdings doch nicht. Ich konnte ihn mir dann doch nicht als Alltags-Filofax im Personal-Format vorstellen...

Janet brachte dieses Modell dann mit den wunderschönen Fotos ihrer A5 Sienas in Cinnamon wieder in meinen Fokus: und zwar in A5 als beruflichen Planer.

Immer wieder mal gab es Gebrauchte zu kaufen, aber sie waren mir zu teuer.
Dann kam Filofax auf Amazon mit ihrem Web-Shop heraus, auf dem sie auch ein paar Auslaufmodelle in geringer Stückzahl (zu gering offensichtlich für Filofax.de) anboten, superstarkreduziert. Und da waren gerade noch zwei A5 Sienas in Cinnamon verfügbar, sodass ich es wagen konnte, zu ordern - natürlich alle beide, wegen der immensen Unterschiede.


Die waren dann auch da!!! Nicht nur optisch, wie ihr auf dem Foto sehen könnt, sondern auch vom Anfassen her. Nicht ganz so krass, also ich würde jetzt bei keinem von Schmirgelpapier reden ;-o , aber doch deutlich fühlbar: Der Rechte butterweich, samtig - der Linke relativ hart und etwas künstlich.
Also vom Fühltest her war es eindeutig der Rechte!!!
Irritiert hat mich hier am Anfang ein wenig der Hell-Dunkel-Unterschied mit der aufgesetzten Tasche (wobei es auf dem Foto fast etwas zu stark herauskommt), aber ich habe die Hände entscheiden lassen...
Und es hat sich als goldrichtig herausgestellt, zumal der Unterschied im Ton mit der Zeit geringer wurde: (wohlgemerkt, das ist der Rechte - nur eben fünf harte Gebrauchs-Monate später ;-) )


Aber zunächst der Reihe nach:
Der Siena war mein absolutes Ideal - goldene Ringe, 30-er Ringe (!!), superweiches Handschmeichler-Leder... ich habe ihn beruflich seither nicht mehr aus der Hand gelegt!

Das fängt ja schon beim Auspacken an:
Der Siena kommt im schönen Filofaxkarton in einem edlen Staubbeutel mit einem besonderen, passenden Lederverschluss...


... irre, oder?


Auch die Innenaufteilung ist sehr angenehm und praktisch:

Für mich einer der schönsten A5 Organizer überhaupt - auch qualitativ extrem hochwertig!


Bei besagter Amazon-Filofax-Bestellung "konnte ich nicht umhin", auch den superreduzierten längst ausgelaufenen "Indie" in Personal mitzubestellen. Für meinen Geschmack ein wunderschönes Nicht-Leder-Modell, welches aus diesem Grund unbedingt bei mir einziehen musste! ;-)
Ein tolles Team, die Zwei, gell?


Kommentare:

  1. Ich finde ihn auch toll, und die mitgelieferte Stofftasche... :)
    Aber ich habe irgendwie nicht ganz verstanden woher der Unterschied kommt, ist der weiche jetzt der ganz Alte und der Rauere die neuere Version?

    AntwortenLöschen
  2. Hallo und Willkommen auf der Filo-Manie! :-)
    Ob weich oder rauer ist, soweit ich weiß, nicht eine Frage der Produktionslinie, sondern einfach des Leders. Leder als Naturprodukt fällt immer unterschiedlich aus, so kannst du auch an einem Organizer verschiedene Oberflächen haben - z.B. auf der Zip-Tasche oder der Schließe anders...

    AntwortenLöschen