Feel free to comment in English as well!

Freitag, 14. Dezember 2012

Vintage-Serie - Teil 4: Balmoral

Der Personal Balmoral ist der letzte meiner Vintage-Serie mit einer Art Kroko-Prägung.
Beim  Balmoral handelt es sich auch um ein älteres Modell (ich habe leider keine Informationen gefunden, von wann ungefähr), das sehr edel gearbeitet und ausgestattet ist:


Besonders deutlich wird diese edle Ausstattung im Innenbereich:


Die linke Innenseite bietet acht Kartenfächer, sowie ein großes fach dahinter, welches wie beim Ascot mit einer Lasche verschlossen ist. Allerdings hier beim Balmoral von außen zu bedienen, sodass man sehr gut herankommt (keine Ringe im Weg) und dank der Lasche eben nichts heraus fallen kann.
Diese Tasche klappt ein wenig heraus, was die Bedienung ebenfalls sehr komfortabel macht.


Rechts hinten ist noch eine solche Tasche, diesmal allerdings mit einem Druckknopf zu schließen.


Ein weiteres schönes Detail beim Balmoral ist
der Verschluss, welcher mit zwei Druckknöpfen
versehen ist. Dies ermöglicht ein engeres oder
weiteres Verschließen, je nach Befüllung des
Organisers.

Wie viele ältere Modelle auch, ist der Balmoral mit zwei Stiftlaschen ausgestattet, welche außen angebracht sind (dh. kein Verknicken der Register-Tabs ;-) ).







Für mich lebt ein Filofax irgendwie erst richtig, wenn er bewohnt ist, also musste ich natürlich auch diesen mal beziehen...


Wie ihr seht, habe ich hier ein gebrauchtes Modell erworben, dem man das auch ansieht, aber irgendwie hat das bei diesen älteren Modellen einen enormen Charme... Vintage eben! :-)

1 Kommentar:

  1. Der ist auch sehr hübsch! Vielen Dank für die Beiträge über die Vintage Modelle, das war sehr interessant und ich habe so den Ascot für mich entdeckt :-).
    Die Gebrauchsspuren machen für mich erst den Charme aus.

    AntwortenLöschen